Gesundes Frühstück in Kunigund

Zum wiederholten Mal fand an der Kunigundenschule ein gemeinsames „Gesundes Frühstück“ aller Klassen statt. Am letzten Schultag vor den Herbstferien – Freitag, den 25. Oktober 2019 – bereiteten hierfür alle SchülerInnen noch im Klassenverband ihre Beiträge vor. Die mitgebrachten Zutaten wurden morgens von den Kindern selbst geschnibbelt und ansprechend auf Platten angerichtet. In der 2. Unterrichtsstunde wurde schließlich das reichhaltige Buffet angerichtet.

Wie schon in den Jahren zuvor, schmolz das üppige Angebot schnell dahin und alle sechs Klassen inklusive ihrer Lehrerinnen ließen sich die Leckereien gut schmecken. Für jeden Gaumen war etwas dabei, egal ob unterschiedliche Rohkost wie Gurken, Tomaten, Karotten und Paprika oder kleine Obsteinheiten wie Bananen, Mandarinen, Äpfel und Birnen. Zudem erlangten die mit Wurst und Käse gespickten Gemüsespieße großen Anklang. Fehlen durften auch diesmal die besonders beliebten „Gesichter-Brote“ nicht.

Das gemeinschaftliche Frühstücken bereitete allen Teilnehmern – Kindern wie Lehrerinnen – große Freude und wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei allen Eltern, die durch ihre „Zutaten-Spenden“ dieses an der GS 1 bereits zur Tradition gewordene Essen ermöglicht haben.

Frauke Thiel

Üben für den Fahrradführerschein

Die Kinder der Klasse 4c üben derzeit fleißig für den Fahrradführerschein. Die Theorieprüfung ist bereits überstanden. Nun steht noch die praktische Prüfung bevor. Und da gibt es viel zu üben. Denn auf kleinstem Raum müssen die jungen Radfahrer ihr bereits Gelerntes anwenden. Da gilt es, alle einzelnen Punkte des richtigen Abbiegens zu beachten, genauso wie die Verkehrszeichen richtig zu benennen und natürlich ihre Bedeutung zu wissen. Und dann kommen auch noch die anderen Verkehrsteilnehmer dazu, die mal als Gegenverkehr, mal als Vorfahrtberechtigte auftauchen. Da kommt der eine oder andere ganz schön ins Schwitzen.

Die Abkühlung von oben war da eigentlich ganz recht – wenn es nur nicht so kalt gewesen wäre. Gut dass es in der Garage einen kleinen Heizstrahler gab.

Carina Petersen, Klassenlehrerin 4c