Bescherung mit Reifen Lorenz im Schulhaus Kunigund

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhielten die Kinder der Grundschule Kunigund. Gemeinsam mit ihrer Konrektorin Gloria Redmann nahmen sie zur Unterstützung des Projektes „Schulweghelfer“ einen Scheck im Wert von 1.000 € entgegen. Die Firma Reifen Lorenz mit Hauptsitz in Lauf an der Pegnitz unterstützt damit eine seit 10 Jahren bestehende Zusammenarbeit der Grundschule Kunigund und dem Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium.

Der morgendliche Schulweg der Grundschüler birgt für unsere Kleinsten viele Gefahren. Vor allem jüngere Schüler sind dem heutigen Straßenverkehr nicht gewachsen, und können Geschwindigkeiten und Abstände nicht richtig einschätzen, reagieren oft spontan. Grund genug, Schulweghelfer an den Gefahrenstellen zu postieren, um so Unfälle zu vermeiden. Engagierte Eltern versuchen an exponierten Gefahrenstellen jeden Morgen, bewaffnet mit Sicherheitsweste und Kelle, für einen sicheren Schulweg zu sorgen. Im Bedarfsfall halten sie den Verkehr an, um Kinder ohne Gefahr passieren zu lassen.

Hier in Lauf werden sie von einer Gruppe bestehend aus 40 Schülern der achten und neunten Klasse des CJT-Gymnasiums unterstützt. Durch diese große Zahl an ehrenamtlichen Schülern können vier Straßenkreuzungen mit besonders hohem Verkehrsaufkommen und großem Gefahrenpotential rund um die Grundschule Kunigund besetzt werden.

Die Schüler erhalten für ihr Engagement von den Kindern und Eltern der Kunigundenschule am Ende des Schuljahres ein kleines Dankeschön. Für Neu-Schulweghelfer gibt es Eisgutscheine, für den Einsatz über 2 Jahre hinweg winkt ein 10 € Wertgutschein und nach drei vollen Jahren Dienst am Zebrastreifen erhalten die Schüler einen Gutschein über eine Fahrstunde der Fa. Schlicht. Um dieses wichtige Projekt fortführen zu können und eventuell sogar noch auszubauen, ist die Projektgruppe Schulweghelfer auf Hilfe angewiesen. Selbstverständlich unterstützen die Eltern das Projekt nach Kräften, allerdings benötigt der Arbeitskreis zusätzlich Spenden.

Reifen Lorenz möchte mit gutem Beispiel vorangehen und unterstützt dieses fantastische Projekt, in der Hoffnung auf viele Nachahmer bei den ortsansässigen Firmen. „Uns liegt die Sicherheit der Kleinsten im Straßenverkehr am Herzen, weswegen wir sehr gerne diese wichtige ehrenamtliche Arbeit unterstützen“, so Firmeninhaber Hermann Lorenz.

Besonderer Dank gilt Herrn Lorenz und Herrn Lederer von Reifen Lorenz; Frau Hartung, Rektorin der Grundschule I in Lauf und Herrn Grabe, Mitglied der Schulleitung am CJT.

Ebenso den Verantwortlichen an den Straßenkreuzungen, Eva Greulich und

Katja Wetzel, sowie der Projektleiterin „Schulweghelfer am CJT“, Kerstin Pürner,  der Lehrkraft Heike Saemann und als Vertreter der Schüler Hendrik Pürner.


Offizielle Scheckübergabe im Schulhaus Kunigund mit Kerstin Pürner, „Nikolaus“ Eva Greulich, Hermann Lorenz (von rechts) sowie Konrektorin Gloria Redmann (vorne, 5.v.r.) und Katzja Wetzel (hinten, 6.v.r.)

Treffen der Patenklassen 2b und 4a

Der Tradition des letzten Schuljahres folgend, trafen sich die Patenklassen 2b und 4a am 20.12.2019, dem letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Nachdem gemeinsam die unterschiedlichsten Spiele gespielt wurden, stärkten sich alle beim gesunden Frühstück. So starteten die Kinder und ihre Lehrerinnen entspannt in die Ferien. Wir freuen uns auf eine Wiederholung vor den Osterferien!